Marktgemeinde Weißkirchen in Steiermark
Wappen
 
Marktgemeinde Weißkirchen in Steiermark
NOTRUF  
nottelefon 122
Print this pageSeite drucken
Feuerwehren trafen sich zum Atemschutz-Bewerb in Judenburg 2017-10-09 home-art
Feuerwehren trafen sich zum Atemschutz-Bewerb in Judenburg

Am vergangenen Samstag fand in den Räumlichkeiten der Betriebsfeuerwehr Stahl Judenburg die diesjährige Atemschutzleistungsprüfung in Bronze und Silber der Bereiche Judenburg, Knittelfeld und Murau unter der Federführung und Gesamtorganisation von HBI Christian Koini, Kommandant der BTF Stahl Judenburg und Atemschutzbeauftragter des Bereichsfeuerwehrverband Judenburg, statt.

Gestartet wurde mit einer kurzen offiziellen Eröffnung mit Hissen der Bewerbsfahne, bevor sich 23 Trupps (bestehend aus je vier Feuerwehrmitgliedern) der Herausforderung dieses anspruchs¬vollen Feuerwehrbewerbes stellten.

Der aus theoretischen und praktischen Teilen bestehenden Prüfung unterzogen sich 12 Teams in Bronze und 11 in Silber. Eine Gastgruppe nahm aus dem Bereich Liezen teil.
Bei der am Abend durchgeführten feierlichen Schlusskundgebung und Siegerehrung konnten die Atemschutzleistungsabzeichen in ‚Bronze‘ und ‚Silber‘ den sichtlich stolzen und erfolgreichen Bewerbsteilnehmern angesteckt werden.

Von der Feuerwehr Weißkirchen nahm ein Trupp bestehend aus HBI Jakob Führer, HFM Benjamin Hammerle und LM Edith Wilding, teil.
Als Gruppenkommandant fungierte BM Andreas Steinberger.
Der Trupp war sehr erfolgreich dabei.

Ein großer Dank gilt dem Atemschutzbeauftragten Martin Grillitsch und Bernd Schusser für die tolle Vorbereitung.

mehr Bilder zum Bericht...